Fertilitätsdiagnostik bei Männern

Zur Abklärung der männlichen Zeugungsfähigkeit sind verschiedene Untersuchungen erforderlich.

Nach allgemeiner Anamnese und körperlicher Untersuchung erfolgen z. B.:

  • Spermiogramm (mikroskopische Untersuchung der Samenflüssigkeit)
  • Hormondiagnostik (Bestimmung der Sexualhormone in einer Blutprobe, die Aufschluss über die Funktionsfähigkeit der Hoden geben)
  • Bakteriologische Diagnostik des Ejakulates (zum Nachweis einer Infektion z.B. der Prostata)
  • Medizingerätediagnostik (zur differentialdiagnostischen Abklärung):
    • Skrotalsonographie (Ultraschalluntersuchung von Hoden und Nebenhoden sowie der Blutgefäße)
    • Transrektale Prostatasonographie (Ultraschalluntersuchung der Prostata durch den Mastdarm)
    • Elektrische Impedanzanalyse (Messung der Körperzusammensetzung)
    • Gesundheitscheck
    • Vitalstoff-Analyse für den Mann (zur Feststellung individueller Risikofaktoren)


Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.